, Xenia, Rahel, Jana, Fabian, Mauro, Ruben und Andri

Tagebucheintrag 8.10.2022

Die Anreise und der erste Tag im Musiklager der Jugendmusik in Parpan.

Hochgeschätztes Tagebuch

Wie alljährlich, fuhren alle voller Vorfreude ins Musiklager. Nachdem wir den Materialtransport ausgeladen und ins Lagerhaus geräumt hatten, wurden wir mit einem sehr feinen Z’mittag überrascht: Prättigauer Chnödli mit Brot. Nach dem Mittagessen gings dann weiter mit dem Zimmerbezug, allerding war Rahel und Sonja sehr enttäuscht, da sie als einzige keine Dusche im Zimmer hatten. Aber viel schlimmer war es für Enio, der wurde bei der Zimmerplanung übersehen, und nach langer erfolgloser Suche, wurde ihm dann doch noch ein Bett zur Verfügung gestellt. Nach einer grossen Rochade haben nun alle eine Dusche und WCs im Zimmer. Ausserdem haben wir auch dieses Jahr verschiedene Lagersongs, zum einen Empire von 77 Bombay Street und Weisches Dü, welches ein Walliserdeutsches Volkslied ist. Wir haben auch schon die Spielwiese ausprobiert und beim Fussballspielen gab es auch schon die ersten Grassflecken auf den Hosen. Jetzt hatten wir gerade Gesamtprobe und kommen vom z’Nacht.

Ein schönes Lager wünschen euch: Xenia, Rahel, Jana, Fabian, Mauro, Ruben und Andri.